Ich bin so ein bisschen verliebt…

IMG_6242

… in meine 135mm f/2.0 Festbrennweite.

Dieses Objektiv begleitet mich schon seit einem ganzen Weilchen (seit Anfang 2013) und hat meinen Spielraum bei Portraits wahnsinnig erweitert. Eine wahnsinns Schärfe, einen tollen Unschärfeverlauf und so weiter und so fort – und damit kann man wirklich jeden Hintergrund zu einer wunderschönen und unscharfen Pampe (neudeutsch: „Bokeh“) verkommen lassen.

Auch Konzerte, diverse Events, ein bisschen Kampfsportaction, Detailaufnahmen und und und und… alles schon damit gemacht und jedes mal wieder erstaunt gewesen, was mein Lieblingsmonstrum so alles anstellen kann. Jedes mal, wenn ich sie (vllt. sollte ich einen Namen vergeben? Vorschläge bitte!), vor meine Kamera schnalle überkommt mich so ein bisschen ein heimisches und zufriedenstellendes Gefühl.

Ein Großteil meiner auf dem Blog gezeigten Bilder sind damit entstanden und ich könnte unzählige Mengen weiterer noch auswählen und hochladen. Das mache ich bestimmt auch bei Gelegenheit (sprich: nachdem ich die Urlaubsbilder noch mit einem Blogeintrag hier verewigt habe).

DOCH was passiert wenn man die Gelegenheit hat (danke Braun!) dieses Wundergerät mit einer geliehenen Profi-Blitzanlage (Ranger Quadra) kombiniert?

IMG_6465 IMG_6568

Der Ranger Quadra ist ein krasses Teil. Dazu werde ich, wenn ich nächste Woche damit Braunmons (zwei gute Freunde heiraten und ich darf die Bilder machen! 🙂 ) nochmal abgelichtet habe bestimmt auch noch ein paar Zeilen auf dem Blog verlieren. Gestern das Teil mal gesichtet und an der Braut ausprobiert, das lässt mir keine Ruhe. Ich muss unbedingt mehr mit Kunstlicht bei Tag hantieren und Lotto spielen…

Und hier noch ein kleiner Einblick was passiert wenn mein Lieblingsobjektiv mit der künstlichen Sonne kombiniert wird:
(Anm.: gänzlich unbearbeitet und relativ stark komprimiertes JPG, wer sich das gerne mal auf meinem Monitor ansehen möchte, oder vor dieser Linse stehen möchte, ist herzlich dazu eingeladen.)

LightroomAusschnittIch hoffe das lässt meine Affinität nun etwas weniger irrational und verrückt erscheinen. 🙂

 

2 Gedanken zu „Ich bin so ein bisschen verliebt…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.