Abstraktes

DSCF1317

Ich hatte hier ganz viel zu Abstraktionen geschrieben. Dann habe ich es für schlecht befunden. Stellt euch einfach vor hier steht was zu abstrakten Formen von konkreten Dingen (wie das halt so beim Fotografieren ist) und macht noch ein bisschen Blabla um ästhetische Erfahrungen drumherum (so wie Glitzer auf einer Party, das einem dann im Bart hängen bleibt). Als Alternative kann ich anbieten: Schaut euch entspannt das Bild an und verratet mir einfach in einem Kommentar oder bei einem Kaffee, wie das so auf euch wirkt. Derweil überlege ich mir nochmal was ich eigentlich über Ästhetik schreiben wollte.

Aprilwetter

DSCF0889

Gerade eben hat der Wind ein lautes Rauschen erzeugt und kaum wendet man seinen Blick zum Fenster offenbart sich der April (abgesehen von den schönen und sonnigen Tagen der letzten Zeit) in seiner vollen Pracht.

Nur die wenigsten Personen begeben sich bei einem so heftigen Regenguss gerne nach draußen. Meine Reichweite betrug auch nur wenige Meter – allerdings nicht weiter als das Vordach. Andere waren gerade nicht in dieser glücklichen Lage:

DSCF0907

Aprilwetter weiterlesen

„Nothing is static“ – Pt. II

Ich habe letzte Woche mal wieder meine Bilder durchforstet und teilweise etwas ausgemistet.

Dabei bin ich über die Feuershow Bilder gestolpert. Da mir derzeit vorschwebt Bilder in ihrer Ausgestaltung zu simplifizieren, habe ich in diesem Fall zwei Schritte unternommen:

Schritt 1: Farbe
Schritt 2: Hintergrund (erübrigt sich bei diesen Low-Key-Aufnahmen überwiegend von selbst)
IMG_5621

„Nothing is static“ – Pt. II weiterlesen